Jugendtag am Berzdorfer See

Vergangenen Samstag fand der 2. Jugendtag am Berzdorfer See statt. Dazu war unsere Jugend ab einem Alter von 10 Jahren herzlich eingeladen. Ziel

war es die verschiedenen Aspekte des Wachdienstes und des Katastrophenschutzes kennenzulernen sowie zu zeigen, dass die Vereinsarbeit, der DLRG Bezirk Görlitz, nicht nur in der Schwimmhalle, sondern auch am See stattfindet.

Dafür wurden die Teilnehmer in kleine Gruppen eingeteilt, welche dann eine Stationsarbeit absolvierten. Inhalte waren dabei beispielsweise die Erste Hilfe, wo es darum ging, zu lernen typische Krankheitsbilder des Sommers, wie einen Sonnenstich, zu versorgen oder kleinere Wunden keimarm abzudecken. Aber auch Rettungsmittel, welche uns beim Wachdienst helfen Leben zu retten wurden vorgestellt. Darunter zählen der Tube (eine Art Rettungsboje) oder das Rettungsbrett, womit man zu einem Patienten hin paddeln kann, um diesen aus einer Gefahrensituation zu retten.

Zur Kommunikation im Wachdienst werden Funkgeräte genutzt. Die Jugend lernte, wie man ein Funkgerät benutzt und wie man sich beim Funken richtig verhält.

Natürlich kam aber auch die technische Seite nicht zu kurz. Nach einer theoretischen Einführung in die Boote und Fahrzeuge, ging es nach dem Mittagessen endlich aufs Wasser.

Für unsere Jugend war dies ein sehr lehrreicher Tag und wir hoffen, dass wir viele von ihnen in ein paar Jahren bei der Rettungsschwimmer-Ausbildung wiedersehen.