Mitgliederbrief

 Liebe Mitglieder, Liebe Eltern, Großeltern, Geschwister Freunde und Verwandte 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, die Ferien sind vorbei und die kalte Jahreszeit steht bevor. 

Für uns als Jugendvorstand und mich im speziellen als dessen Leiter, Grund genug einmal zurück zu blicken auf das was wir in diesem und in den vergangenen Jahren geschafft haben.

Die Jugendarbeit der DLRG Görlitz hat sich in der Vergangenheit immer auf die Altersgruppe zwischen 12 bis 18 Jahren konzentriert. 

In diversen Veranstaltungen, wie unseren Jugendlagern, Wettkämpfen oder auch einem Techniktag haben wir euch, liebe Jugendliche an die Möglichkeiten und Aufgaben der Vereinsarbeit, das damit verbundene Ehrenamt und die DLRG im Allgemeinen versucht heranzuführen.

Leider wird die Teilnahme an solchen Veranstaltungen immer weniger und wir als Jugendvorstand haben uns Gedanken gemacht, wie wir das ändern können. Vielleicht liegt es daran das wir zu wenig oder zu kurzfristig kommunizieren, vielleicht aber auch das wir nicht die richtigen Aktivitäten anbieten. Auch eine Möglichkeit ist, dass Ihr gar nicht wisst wer wir sind? Aber jetzt sollt Ihr ins Spiel kommen liebe Kinder und Jugendlichen.

Auf der Rückseite dieses Schreibens ist ein kleines Formular. Auf diesem könnt Ihr eintragen was Ihr euch in Zukunft für Aktivitäten wünscht, schon immer gern einmal mit eurem Verein machen wolltet, über euren Verein wissen wolltet oder vielleicht selbst aktiv in einer Funktion werden wollt. Gern gebt Ihr auch eure E-Mail an um darüber Infos zu erhalten die den Verein betreffen. So versorgen wir euch mit Infos und können euch schneller für kleinere Aktionen erreichen. Sprecht einfach eure Trainer an und die werden euch helfen. 

 

Liebe Eltern,

an Sie möchten wir uns ganz besonders mit diesem Schreiben richten!

Unser Verein erlebt seit einigen Jahren einen Wandel, der dem der Stadt Görlitz gleich zu setzen ist. Immer mehr Jugendliche sehen keine Zukunft in unserer schönen Stadt und wollen oder müssen diese teilweise nach der Schule oder der Ausbildung verlassen.

Im Kinder und Jugend Bereich der DLRG Görlitz herrscht ein reger Andrang. Dies zeigt sich im Besonderen immer wieder bei unserem Seepferdchen Kurs, der über Jahre hinweg ausgebucht ist. Wir möchten auch unseren kleineren Mitgliedern wieder mehr Aufmerksamkeit schenken und Ihnen ein attraktives Freizeit Angebot ermöglichen. Da wir aber Aufgrund des eben beschriebenen Problems stark damit zu kämpfen haben, immer genug Betreuer und Trainer zu stellen, möchten wir sie um Ihre Unterstützung bitten.  

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn sie Interesse haben sich für unseren Verein zu Engagieren. 

In welcher Art auch immer Sie sich dies vorstellen können. Ob als einfacher Betreuer bei Jugendfahrten oder Wettkämpfen, als Initiator von Tagesveranstaltungen wie einem Besuch im Tierpark, Kletterwald, der Parkeisenbahn oder ähnlichem.

Das Angebot ist groß, wir haben in unserem Verein viele Möglichkeiten und wir haben auch viele Ideen. Nur leider sind wir einfach zu wenig Engagierte um dieses breite Spektrum der Jugendarbeit in einer zufriedenstellenden Qualität anbieten zu können.

Eventuell sind sie auch sportlich begeistert und können sich vorstellen im Beckenrand die Funktion eines Übungsleiters zu übernehmen oder gar einen Trainerschein zu absolvieren.

 Egal wie, ob mit euch liebe Kinder und Jugendlichen oder mit Ihnen Liebe Eltern, wir möchten die DLRG Görlitz wieder in Schwung bringen und dies wollen wir mit euch gemeinsam angehen.

Robert Pötschke unser Jugendvorsitzender hört euch gern zu. Schreibt Ihm einfach eine Nachricht aufs Handy, Mailt Ihm eure Wünsche, Ideen vielleicht auch Sorgen oder oder oder. 

Wir freuen uns auf neue Ideen, auf eine tolle gemeinsame Zeit im Ehrenamt und auf neue Engagierte. 

Herzlichst

Euer Jugendvorstand 

Robert              Manuel              Paul                  Franziska                       

Sophie              Patricia              Niklas

 

Bitte vergesst nicht beim Formular das Senden zu bestätigen, wenn alle Eingaben korrekt sind.

Fragebogen zum Mitgliederbrief 2018